Mit Hunden unterwegs: Mückenplage in Groß Köris

Es ist Sommer und wir wollen mit unseren Vierbeinern Emma und Milo einen Ausflug ins Brandenburger Umland machen.  Laut Prognosen ist das  Wetter zwar unbeständig, aber wir riskieren einen kleinen Schauer und machen uns mit der Regionalbahn von Berlin aus auf den Weg nach Groß Köris.

Wir starten wie die letzten Male auch am Bahnhof Groß Köris, laufen die Tour um die Köriser Seen und die Modderseen im Dahme-Seen-Gebiet und enden wieder in Groß Köris. Mehr Infos findet ihr dazu in unserem alten Bericht.

Nach dem idyllischen Örtchen Groß Köris führt uns der Rundwanderweg, markiert mit einem grünen Punkt auf weißem Grund, vorbei an alten Höfen, Feldern und Wäldern. Der leichte Regen hält uns nicht davon ab in den See zu springen. Es kommt sogar noch die Sonne heraus: ein perfekter Zeitpunkt für unser Picnic.

Weiter geht es durch den Wald und schon belagern uns die Mücken. Es sind eindeutig mehr als in den letzten Jahren und schon nach kürzester Zeit sind sowohl wir als auch die Hunde zerstochen, was unsere Freude über die Zeit in der Natur doch etwas schmälert.

Anfahrt

Regionalexpress bis Bahnhof Groß Köris

Wegbeschreibung auf Outdooractive.com

Länge: ca. 16 km

Nicht vergessen!

Für die Hunde: Kekse, Dörrfleisch, genügend Wasser, Handtuch für Badehunde und Zeckenschutz
Für die Menschen: Mückenschutz, belegte Brote, Wasser, ganz viel Obst und etwas zum Dippen

Mehr zu den Abenteuern von Milo und Emma findet ihr auf Facebook. 🙂

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.